• Arbeiter auf der LayArbeiter auf der Lay
  • Bildstock in der BahnhofstraßeBildstock in der Bahnhofstraße
  • Blick auf KottenheimBlick auf Kottenheim
  • LayenkranLayenkran
  • WegekreuzWegekreuz
  • Junker SchillingJunker Schilling
  • Auf dem FichtelbergAuf dem Fichtelberg
  • In der TränkIn der Tränk
  • Dorfleben um 1900Dorfleben um 1900
  • LayenkranLayenkran
  • Basalt BrechwerkBasalt Brechwerk
  • WinfeldWinfeld
  • KreuzwegstationKreuzwegstation
  • Blühende StreuobstwiesenBlühende Streuobstwiesen
  • Blick vom BiersbergBlick vom Biersberg
Arbeiter auf der Lay1 Bildstock in der Bahnhofstraße2 Blick auf Kottenheim3 Layenkran4 Wegekreuz5 Junker Schilling6 Auf dem Fichtelberg7 In der Tränk8 Dorfleben um 19009 Layenkran10 Basalt Brechwerk11 Winfeld12 Kreuzwegstation13 Blühende Streuobstwiesen14 Blick vom Biersberg15
   
Tel.: 0 26 51 / 4 32 59             Impressum        Kontakt
       
Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31
Freitag, 26. Januar
3. Damensitzung der KKG
Samstag, 27. Januar
4. Damensitzung der KKG
Dienstag, 30. Januar
Jahreshauptversammlung des VVV
Freitag, 02. Februar
Senioren-Fastnacht des Caritasausschusses
Samstag, 03. Februar
5. Damensitzung der KKG
Sonntag, 04. Februar
Bambini Turnier des TuS Kottenheim
Donnerstag, 08. Februar
Schwerdonnerstag mit Warm-up-Party
Samstag, 10. Februar
Karnevalssitzung in der Villa Toscana
Samstag, 10. Februar
Rot-Weiß-Blaue Nacht der KKG

 

 

In der Lay

KletterfelsenWo einst Steinbrecher im Kottenheimer Winnfeld in senkrechten Basaltwänden, mit Holzleitern kaum oder nur spärlich mit Hanfseilen gesichert, einem gefährlichen Tagwerk nachgingen, tummeln sich heute Sportkletterer nicht nur aus der nahen Umgebung.

Passionierte Kletterkünstler und Neueinsteiger finden im Kottenheimer Winnfeld ihr Kletterparadies mit zahlreichen Routen der alpinen Schwierigkeitsgrade. Ausgestattet mit moderner Funktionskleidung und technisch ausgereifter Ausrüstung erproben sie ihre Klettertechnik an glatten bis zu 30 m hohen Basaltsäulen.


Wer Näheres und Ausführliches erfahren will, kann sich in den einschlägigen Kletterführern und im Internet kundig machen.